4 Gründe, warum Stress schlecht für Deine Haut ist und was Du dagegen tun kannst

4 Gründe, warum Stress schlecht für Deine Haut ist und was Du dagegen tun kannst

Jeder weiß, wie sich Stress anfühlt. Alles wird zuviel und Du scheinst die Kontrolle über die Situation zu verlieren. Was aber passiert dabei eigentlich im Körper und wie wirken sich diese Vorgänge auf Deine Haut aus? Wir haben die Antworten auf diese Fragen.

Icon

Auf diese 4 Arten wirkt sich Stress negativ auf Deine Haut aus

Dein Herz beginnt, schneller zu schlagen, Deine Hände werden schwitzig und Du hast auf einmal Schwierigkeiten, einen klaren Gedanken zu fassen. Kurz: Du hast Stress. Dabei passiert auch einiges mit Deiner Haut.

  • Stress begünstigt Entzündungen

Entzündungen sind eine der grundlegenden Ursachen von Akne. Dabei handelt es sich primär gar nicht um Entzündungen in der Haut, sondern um solche, die irgendwo im Körper gelagert sein können. Man spricht hier von systemischen Entzündungen. Bei Akne und unreiner Haut sind diese häufig im Darm zu finden. Durch Stress steigt das Risiko für Entzündungen - und diese können nicht nur zu unreiner Haut und Pickel führen, sondern auch zu einer Vielzahl weiterer gesundheitlicher Probleme.

  • Stress lässt Deinen Blutzuckerspiegel ansteigen

Durch Stress kann Dein Blutzuckerspiegel ansteigen, was wiederum zu einer
vermehrten Produktion sogenannter Androgene, männlicher Sexualhormone, führt.
Und genau diese sind es, die eine ausschlaggebende Rolle bei der Entstehung
von Mitessern und Pickeln spielen, denn je mehr Androgene Du im Blut hast, desto
mehr Talg produziert Dein Körper. Zu viel Talg führt schnell zu verstopften Poren
und voilá - Mitesser und Pickel entstehen.

  • Stress zerstört Deine Hautbarriere

Eine intakte Hautbarriere ist eine wichtige Voraussetzung für gesunde und schöne
Haut. Einerseits verhindert sie Feuchtigkeitsverlust, andererseits sorgt sie dafür,
dass Bakterien und Viren nicht in die Haut eindringen können. Stress kann nun
dazu führen, dass Deine Hautbarriere löchrig wird. Die Folge: trockene Haut,
Unreinheiten und Pickel.

  • Stress wirkt sich negativ auf Deine Ernährung aus

Wer hat schon Zeit, frisch zu kochen, wenn er ohnehin nur mehr gehetzt ist? Fast
Food und Fertiggerichte sind daher in Stresssituationen meist die erste Wahl.
Diese verstärken den negativen Effekt von Stress auf Deine Haut noch
zusätzlich, indem sie meist für einen schnellen Anstieg des Blutzuckerspiegels und
in weiterer Folge für erhöhte Insulinausschüttung und vermehrte
Androgenproduktion sorgen. Auch wertvolle Nährstoffe und Vitamine können hier
schnell einmal auf der Strecke bleiben. Kein Wunder, dass Du Dich nach so einem
Menü einfach nur schlecht fühlst. Aber das ist noch nicht alles, denn Mitesser und
Pickel lassen meist auch nicht lange auf sich warten.

Keep calm and take care of yourself - das kannst Du gegen Stress tun

Die gute Nachricht: Du musst Stress nicht einfach hinnehmen, sondern kannst gezielt etwas dafür tun, dass es Dir auch in hektischen Zeiten besser geht.

Nimm Dein Leben aktiv in die Hand

Das Wichtigste, um Stress in den Griff zu bekommen, ist zu lernen, mit ihm richtig umzugehen. Das heißt in erster Linie, dass Du Dein Leben und Stresssituationen aktiv in die Hand nehmen solltest. Anstatt Dich ihnen hilflos ausgeliefert zu fühlen, solltest Du Dich lieber auf Deine Handlungsmöglichkeiten konzentrieren. Und ja, die gibt es immer! Hier kommt es wirklich auf das richtige Mindset an, denn dieses entscheidet darüber, ob Du Dich als passives Objekt oder aktives Subjekt wahrnimmst.

Sorge mit kleinen Self Care-Ritualen für Entspannung

Manche Dinge müssen wirklich sofort erledigt werden und es gibt einfach keine Möglichkeit, Stress in diesen Situationen zu reduzieren. Umso wichtiger ist es daher, dass Du Dir, sobald dies wieder möglich ist, kleine Entspannungspausen gönnst. Solche bewusst geschaffenen Inseln sorgen für wichtigen Abstand vom Alltagsstress und helfen Dir, Deine Energiespeicher aufzuladen und wieder ausgeglichen zu werden.

Besonders toll sind achtsam gestaltete Rituale, in denen Du Dir selbst liebevoll Aufmerksamkeit schenkst und ganz bewusst auf Deine Empfindungen achtest. Unser Vier-Schritte-Pflegeritual ist perfekt, um sich nach einem langen Tag etwas Gutes zu tun und bewusst zu entspannen. Zusätzlich dazu kannst Du Deine Haut mit einer unserer Gesichtsmasken verwöhnen, während Du Dir zum Beispiel ein heißes Bad gönnst. Wenn Du Dich danach noch von Kopf bis Fuß mit unserem Körperöl oder unserem Body Mousse eincremst, sieht die Welt gleich ganz anders aus. So pflegst Du gleichzeitig Deinen Körper und Deine Seele.

Dazu empfehlen wir

-10% Gutschein für dich!

Newsletter Hintergrundbild

− Newsletter −

Oh hey!

Wir sind Pure Skin Food und wollen deine Haut zum Strahlen bringen. Melde Dich zu unserem Newsletter an und erhalte
10% auf Deine nächste Bestellung!

Mit der Anmeldung zum Newsletter stimmen Sie zu, dass wir Ihre Informationen im Rahmen unserer Datenschutzbestimmungen verarbeiten.